Angekommen ...

Ich bin wieder da angekommen, wo ich eigentlich nie mehr hin wollte. Ganz unten. Ganz ganz unten.

Meine Gedanken drehen sich immer mehr im Kreis, aber ich finde weder Anfang noch Ende. Immer nur ein Kreisel.

Mein Freund treibt mich in den Wahnsinn. Er denkt, alles geht weiter. Alles wird gut. Er hat mich wieder lieb, ich ihn und dann geht unsere Beziehung die nächsten 20 Jahre so weiter. 

Quark. 

Nichts ist. Ich kann nicht mehr. Meine Nerven liegen blank. Ich habe unendlich viel zu tun, immer noch das Gemeckere von meinem Freund. Einfach alles zu viel. 

Am deutlichsten merke ich es in meiner Seele. Ich höre wieder Stimmen. Starre apathisch auf meinen Monitor. Sehe wieder Gespenster. Meine Angst vor Dunkelheit ist wieder schlimmer geworden.

Ich wollte schreien doch es ging nicht. Kein Schluchzen kam, kein Heuler, Ruhe. Mir half nur noch ein was. Wie immer. Feine rote Linien auf die die weiße Leinwand meiner Oberschenkel zeichnen. Es sind mehr geworden als ich wollte. Es tat gut. Befreiend. Richtig befreiend.

Und damit wäre ich wieder ganz unten. Ganz ganz unten.

Eure <happy.hour> 

11.12.08 23:06

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen